Frank Mill des Tages I

Diese Situationen gibt es ja zum Glück auch im Profifußball: ein Stürmer steht allein vor der Hütte, muss das Ding eigentlich nur noch über die Linie drücken und… vergibt die Riesenchance.

Als Amateurkicker kann man seinem Nachbarn dann in die Rippe knuffen und mutmaßen: „Den hätte ich gemacht“ oder man sagt es mit Waldi: „Den macht doch mei Oma!“

In Anlehnung an das wohl berühmteste Nicht-Tor Deutschlands habe ich die Kategorie „Frank Mill des Tages“ genannt (Mitspieler beim VIVA-Hallenkick werden sich erinnern, dass ich früher auch bei wirklich großem Versagen diesen Preis mehrfach vergeben habe – selbst habe ich den undotierten Preis natürlich nie bekommen.)

Zum Start einer Serie, die sich ohne Zweifel ausgiebig verlängert, kommt ein alter Bekannter. Robinho. Er war ganz dicht dran beim Spiel Santos gegen Fluminense:

Nummer 2: Conor Casey, ehemaliger Stürmer von Hannover 96 und Mainz 05, heute in den Diensten der Colorado Rapids.

Dritter im Bunde: Ola Kamara. Versuchte sich vergebens beim Spiel Stromsgodset gegen Odd Grenland.

Und mein persönlicher Favorit: Rui Miguel von ZSKA Sofia. Er war ganz dicht dran.

Und um Frank Mill – seines Zeichens Weltmeister und Pokalsieger – an dieser Stelle auch noch ins rechte Licht zu rücken: Ein richtig cleverer Treffer.

P.S.: Außer den Mill-Treffern sind alle Tore von der wunderbaren Plattform www.101greatgoals.com

Flattr this!

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „Frank Mill des Tages I“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.