Frank Mill des Tages III: Die Mutter aller vergebenen Torchancen

In Deutschland ist der Fehlschuß des Dortmunders Frank Mill ins kollektive Fußballgedächtnis eingebrannt. In England erinnert man sich, wenn man über die Mutter aller vergebenen Torchancen nachdenkt, an Ronny Rosenthal. Unfassbar wie der Stürmer des Liverpool FC den Ball nicht versenkt. Muss wohl an den ungewöhnlichen grünen Trikots gelegen haben.

Mindestens genauso …ähem… unglücklich agierte der nigerianische Nationalspieler Yakubu Aiyegbeni. Der Stürmer des FC Everton hat für seinen Club in 65 Spielen 24 Tore geschossen. Auch die Quote bei seinen Länderspielen ist vollkommen in Ordnung (50 Spiele/19 Tore). Aber im WM-Spiel gegen Südkorea verpasste er freistehend. Besonders schön an diesem Video ist die passende Musik:

Antolín Alcáraz spielte auch bei der WM für Paraguay. Der Abwehrspieler traf sogar per Kopf beim 1:1 gegen Italien. Warum er aber von Wigan Athletic doch eher als Verteidiger und nicht als Angreifer verpflichtet wurde zeigte er auf eindrucksvolle Weise im Spiel gegen die Tottenham Hotspurs:

Aber nicht nur relativ unbekannte Abwehrspieler der Premier League vergeben Chancen – auch die vermeintlich größten Kicker sehen vor der Kiste richtig schlecht aus:

Flattr this!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.