Trübe Aussichten für die Null-Punkte-Starter

Vor dieser Saison gab es in 47 Bundesliga-Spielzeiten nur 37 Klubs, die nach drei Spieltagen punktlos waren. Jetzt sind es also vierzig mit Stuttgart, Schalke und Wolfsburg. Was den drei Vereinen Hoffnung machen kann: nur zwölf der 37 Null-Punkte-Starter sind abgestiegen – und von einem Abstieg der drei Anwärter auf das internationale Geschäft geht keiner aus.

Aber die hohen Ambitionen der Vereine sind in Gefahr, denn nur drei der 37 Mannschaften landeten am Ende der Saison überhaupt im einstelligen Bereich und nur ein Verein konnte noch in den internationalen Wettbewerb einziehen (Werder Bremen 1968).

Nach dieser Faktenlage – zusammengestellt von der Süddeutschen Zeitung – sind das natürlich trübe Aussichten und für Wolfsburg und Stuttgart ist ein solcher Fehlstart absolutes Neuland. Schalke ist schon zwei Mal mit drei Niederlagen gestartet: 1985/86 wurde der Club am Ende Zehnter, 1987/88 Letzter.

Nun gut: es ist Statistik. Mal gucken, ob sie lügt. Im Mai 2011 wissen wir mehr.

Flattr this!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.