Frank Mill des Tages: Błaszczykowskis Erben

Frank Mill hat sich zu Błaszczykowskis epischem Fehlschuss geäußert. Seiner Meinung war die vergebene Chance des Polen viel schlimmer als seine Möglichkeit im Spiel gegen die Bayern 1986. Schließlich habe er „wenigstens den Pfosten“ getroffen.

Wenn es nach Aluminiumtreffern ginge, dann könnte der schwedische Angreifer Marcus Berg ganz zufrieden sein. Der vom HSV an PSV Eindhoven verliehene Spieler hat es in einem Spiel auf zwei Lattentreffer gebracht – relativ freistehend:

Da weiß jeder Fan aus Hamburg warum man den Stürmer abgegeben hat.

Aber es geht natürlich noch schlimmer. Alan Gatagov, Mittelfeldspieler von Lokomotive Moskaus, hat sich im Spiel gegen Sibir Novosibirsk unabsichtlich – aber eindrucksvoll – für den „Frank Mill des Tages“ beworben.

Beide Jungs haben in Kürze auf jeden Fall die Chance zum „Frank Mill des Jahres“ zu werden.

Flattr this!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.