Ümit Özat: Vom ruhigen FC-Assistenten zum prügelnden Chefcoach

Ümit Özat ist deutschen Fußballfans vor allem wegen fürchterlicher Szenen im Karlsruher Wildpark bekannt. Dort brach der Profi des 1.FC Köln auf einmal auf dem Rasen zusammen und man konnte nur das Schlimmste befürchten. Zu schrecklich waren die Bilder.

Zum Glück überlebte der Außenverteidiger. Konnte seine aktive Fußballkarriere allerdings auf Rat der Ärzte nicht fortsetzen.

Danach wurde er in das Trainerteam des FC eingebunden. In Interviews sah man immer einen sehr schüchternen, ruhigen Mann mit traurigen Augen.

Michael Meier, mittlerweile Ex-Manager des FC sagte bei der tränenreichen Abschiedsrede für Ümit Özat, er habe Özat „Kennengelernt als einen super Menschen. Nicht immer bequem.“ Ob der Manager damals schon wusste was für eine Kämpfernatur nicht nur auf dem Platz im Verteidiger steckt?

Denn Ümit Özat, heute Trainer von Ankaragücü, kann sich durchsetzen.

Man sollte sich also immer gut überlegen, ob man das Feld von Ancaragücü stürmt. Sonst könnte es auch Schläge und Tritte vom Trainer setzen – was dann wiederum im Umfeld des Stadions zu Tumulten führen kann. Es bleibt abzuwarten ob und wenn ja wie der Trainer für seine Gewalttaten bestraft wird.

Flattr this!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.