Frank Mill des Tages: Kevin Kuranyi

Sportkultur-Leser Jörg Müller hat mich auf einen Fehlschuss hingewiesen, der sich gewaschen hat. Kevin Kurányi, ehemaliger Nuss-Nougat-Creme-Botschafter und Nationalmannschaftsflüchtling, hat im Gegensatz zu den Kollegen in der Bundesliga schon 18 Spiele mit seinem Club Dynamo Moskau bestritten. Nicht ohne Erfolg, denn nachdem Dynamo zunächst zwei Mal verlor und den Trainer wechselte, verlor die Mannschaft mit Spielern wie Zvjezdan Misimovic und Andriy Voronin nur noch ein Mal. Mit zehn Siegen und fünf Unentschieden steht das Hauptstadtteam auf dem dritten Tabellenplatz.

Kurányi hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg mit fünf Toren und vier Vorlagen – leider reichte es beim 2:0-Siege gegen Wolga Nischni Nowgorod nicht zu einem Treffer. Dafür kann sich der 52-malige deutsche Nationalspieler über die Auszeichnung „Frank Mill des Tages“ freuen:

Flattr this!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.